Feierabendhock – Die Sonnenblumen-Party

„Schlager lügen nicht … und Polkas kochen Knödel“. Hochemmingen sucht den Sommerhit 2022

Schrille Klamotten, bunte Sonnenbrillen. Sonnenblumen und die Schlager der 70er Jahre. Damit will der Musikverein bei seinem letzten Auftritt vor der Sommerpause sein Publikum überraschen. Die Musiker proben aktuell mit großem Elan für ihre ‚Sonnenblumenparty‘ zum traditionellen Feierabendhock, der letzten öffentlichen Musikprobe vor den Großen Ferien am 28.7.2022.

„Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr als ‚Heino-Hilfsband‘ wollen wir uns dieses Jahr zur ‚Kapelle‘ im Stil von Dieter Thomas Kuhn verwandeln“ erklärt Vorsitzende Astrid Fehrenbacher. Dieter Thomas Kuhn füllt seit Jahren mit den Kulthits der 70er Jahre landauf landab die deutschen Bühnen. „Die 70er waren ein entfesseltes Jahrzehnt, der Startschuss zu unserer Gegenwart“ meint Dirigent Gerhard Ruby. „Wir haben in unserem riesigen Notenarchiv gekramt, und waren erstaunt, wie viele Schlager in der 1970er vom Musikverein Hochemmingen früher gespielt wurden.“ Daraus hat man er nun ein buntes Programm für den Feierabendhock zusammengestellt. Aber auch die Freunde der traditionellen Blasmusik sollen auf Ihre Kosten kommen „Wir spielen einen Schlager-Polka-Mix. 13 Schlager und 13 Polka-Hits“  Waren doch im Jahrzehnt der Apollo-Mondflüge und Woodstocks nicht nur Bata Ilic, Katja Ebstein oder Michael Holm erfolgreich, sondern auch die Egerländer Musikanten, die damals ebenfalls in die Single-Hitparaden stürmten. Es war eine Übergangszeit, in der galt, sage mir welche Musik du hörst und ich sage Dir wer Du bist. Jedenfalls erlebte der deutsche Schlager dank Dieter Thomas Hecks ‚Hitparade‘ und Ilja Richters ‚Disco‘ seine Hochzeit. „Wir sind uns sicher, dass das Programm unserem Publikum gefallen wird, sind doch die Schlager der 70er so etwas wie die Volkslieder der Moderne geworden“ meint Fehrenbacher. Auf die Frage, ob man auch im Outlook der 70er aufträte schmunzelt sie. Den Dirigenten habe sie jedenfalls schon in lila Schlaghose und Blumenhemd gesehen und auch von Sängerin Daniela Maroulis wisse sie, dass sie im grünen Retro-Look auftreten wird. Dabei wollen die Musiker den Hit ermitteln, der beim Publikum am Besten ankommt. Eine kleine Sorge bereiten derzeit noch die 300 Sonnenblumen, die an das Publikum verteilt werden sollen, sie sind bereits gesät sollten aber bis Ende Juli auch in voller Pracht blühen. Unterstützt wird das Event von der Villinger Gartenbaufirma Wildi, die neben den Sonnenblumen auch ihren „Rasenkäfer“ einen mit Gras bepflanzten VW-Käfer bereitstellt. „Wir wollen an diesem Abend mit unserem Publikum einfach nur Spaß haben“ ergänzt Ruby. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Veranstaltung findet entweder auf dem Rathausplatz oder – bei großer Hitze – unter den schattenspendenden Kastanienbäumen  vor der Hochemminger Kirche statt. Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt.