Vernissage „Bilder, die das Leben malt“ – eine Ausstellung der Kunsttherapie

Die Ausstellung "Bilder, die das Leben malt" gewährt Einblicke in kunsttherapeutische Prozesse, die Patient*innen während ihres Aufenthaltes in der Espan-Klinik durchlaufen haben.

Bilder, die das Leben mal

„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden.“

Paul Auster, Schriftsteller.

Die Kunsttherapie setzt an einem tiefen Grundbedürfnis des Menschen an, sich gestalterisch auszudrücken und mit sich selbst und anderen in Kontakt zu treten. Die künstlerische Tätigkeit bringt etwas zutiefst Heilsames, Stärken und Kraftquellen werden aktiviert. Schwere Lebensereignisse und Erkrankungen können anders begriffen und verarbeitet werden. Die Kunsttherapie ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Gesundheitssystems, die Wirksamkeit ist durch wissenschaftliche Grundlagen belegt.

Ausgestellt werden etwa 40 gestaltete Bilder von Patient*innen der Espan-Klinik Bad Dürrheim.

Die Organisator*innen

Sandra Roser

Dr. med. Hans-Bernd Orth

Bernd Baumbach

Jürgen Merk